zurück zur Programmübersicht

Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disappeared

Ab 22.10. bei uns im Kino!

 

Imagine Waking Up Tomorrow And All Music Has Disappeared

(englisch OmU)

Dokumentarfilm, CH/D 2015, 86 min.

Regie: Stefan Schwietert

FSK: ab 0

 

 

Es ist eine Reise an den Nullpunkt der Musik, mit Bill Drummond als Reiseleiter: Bluejeans, Wanderschuhe, abgewetzter alter Ledermantel. Ein anarchischer Geist und liebenswürdiger Provokateur. Ein schottischer Pfarrerssohn mit einer Mission, aber alles Andere als missionarisch. Wir begleiten ihn auf dem Weg nach Westen, durch England und Wales bis an die tosende irische Küste. Wir kurven mit ihm in seinem Landrover durch die Gegend und lauschen dem brummenden Gesang des Motors. Wir sind dabei, wenn er unterwegs seine kurzlebigen Chöre zusammentrommelt: Arbeiter auf dem Feld oder in einer Fabrik, Schulkinder im Klassenzimmer oder Trinkgenossen in einem Pub. Und immer wieder holt ihn dabei auch die eigene Vergangenheit ein, von der ersten Single mit der Punkband Big in Japan bis zu den Überbleibseln jenes Vermögens, das er eingeäschert hat – und dazwischen blitzt nochmals seine Karriere mit The KLF auf, diese kurze, verrückte Zeit der Welterfolge, die er durch kommerziellen Selbstmord eigenhändig beendete.

 

Der Film zeigt uns diesen rastlosen Forscher in seiner unstillbaren Neugier, aber auch in allen seinen Widersprüchen. Wir sehen einen Wanderprediger ohne Botschaft, aber mit einer grossen Idee: Bill Drummond will unsere fixen Vorstellungen von Musik aus dem Weg räumen, um den Kopf frei zu machen für etwas, was man dann nicht einfach schnell auf Youtube nachhören kann. Weil es nur an diesem Ort, in diesem Augenblick entsteht – und wieder vergeht.

 

«Imagine Waking Up...» ist eine Reise an den Nullpunkt und darüber hinaus. Dorthin, wo etwas Neues beginnt. Etwas Unerhörtes. Wir nennen es Musik, und das Instrument sind wir.

 

>> filmwebsite